Los Cuatros Vientos

Dokumentation | Narrativ | 90 Min.

Mindestens zehn Prozent der dominikanischen Bevölkerung lebt als Auswanderer auf der ganzen Welt zerstreut, die Wirtschaft des Landes profitiert stark von den Überweisungen der Migranten aus dem Ausland. In Zeiten wachsender sozialer Polarisierung und zunehmendem Rassismus in Europa stellt sich die Frage, wie viel Platz für diejenigen ist, die gekommen sind, um zu gewinnen.

Ein Film über Träume, gescheiterte Existenzen und Frauen, die ihren Nucleus verlassen, um woanders für ein besseres Leben zu kämpfen.

Regie:
DOP:
Editor:
Senderbeteiligung:
Redaktion
Kooperation:
Förderung:

Anna Sophia Richard
Jonas Schneider
Felix Schmerbeck, David Kuruc
Südwestrundfunk
Marcus Vetter
Filmakademie Baden-Württemberg
MFG Medien- und Film GmbH Baden-Württemberg
Dokumentarfilm

Mindestens zehn Prozent der dominikanischen Bevölkerung lebt als Auswanderer auf der ganzen Welt zerstreut, die Wirtschaft des Landes profitiert stark von den Überweisungen der Migranten aus dem Ausland. In Zeiten wachsender sozialer Polarisierung und zunehmendem Rassismus in Europa stellt sich die Frage, wie viel Platz für diejenigen ist, die gekommen sind, um zu gewinnen.

Ein Film über Träume, gescheiterte Existenzen und Frauen, die ihren Nucleus verlassen, um woanders für ein besseres Leben zu kämpfen.

Regie:
Anna Sophia Richard

DOP:
Jonas Schneider

Editor:
Felix Schmerbeck, David Kuruc

Senderbeteiligung:
Südwestrundfunk

Redaktion:
Marcus Vetter

Kooperation:
Filmakademie Baden-Württemberg

Förderung:
MFG Medien und Film GmbH Baden-Württemberg